Programm

Strategien der Vermittlung in einer digitalisierten Welt
4. + 5. Juni 2019
Einstein Center Digital Future
Berlin → Karte
Zur Zeit komplett ausgebucht!
Für etwaige verbleibende Plätze kontaktieren Sie bitte: y.zindel@udk-berlin.de
Wir organisieren Live Streaming!

 

4. Juni – Session 1
Digitalisierung, Dissens und Chancen


10 – 11 Uhr

Collections as Commons. Öffentliche Sammlungen im Zeitalter digitaler Privatisierung
Nora Sternfeld (documenta Professorin, Kassel)


11 – 12 Uhr

Was ist digital?
Martina Leeker (Privatdozentin Theatre and Media-Science)


12 – 13 Uhr

Designing New Digital Worlds: Postcolonial Approaches to Digital Humanities
Roopika Risam (Salem State University, Salem, Massachusetts)


13 – 14 Uhr  PAUSE

Artist Lunch von Asli Hatipoglu


4. Juni – Session 2
Digitale Vermittlungsformen, best practice und complaints


14 – 14:30 Uhr

Aufbau von digitalen Archiven vom globalen Süden her gedacht
Aino Moongo (Stolen Moments – Namibian Music History Untold)


14:30 – 15 Uhr

Digitale Visualisierungsmöglichkeiten von Provenienzketten
Anne Luther (Exzellenzcluster „translocations“)


15 – 15:30 Uhr

C& eine digitale Plattform
Yvette Mutumba (Herausgeberin C& und Co-Kuratorin 10. Berlin Biennale)


30 Min Q + A


16 – 16:30 Uhr

Potentiale von Games für die museale Bildungsarbeit
Judith Ackermann (FH Potsdam, PKKB, Postdigitale Kunstpraktiken in der Kulturellen Bildung)


16:30 – 17 Uhr

Das Computerspiel als Vermittlungsform ethnologischer Sammlungen: Kolonialismus als Spiel?
Mandana Roozpeikar (Leiterin Betrieb, Ausstellung und Vermittlung, Stiftsbezirk St. Gallen)


30 Min Q + A


17 – 18 Uhr

World Café
Kooperation mit dem DFG Graduiertenkolleg „Das Wissen der Künste“
Elsa Guily (DFG Graduiertenkolleg „Das Wissen der Künste“)
Sandra Vacca (Domid, Virtuelles Migrationsmuseum)
Ulf Aminde (Künstler)


5. Juni – Session 3
Digitales Denken und Postkoloniales Denken


10 – 10:30 Uhr

Digital Entanglements. A Personal Meditation on Practice Based Research
Annette Jael Lehmann (Freie Universität Berlin)


10: 30 – 11 Uhr

Decolonial digital-memory
Fazil Moradi (Research Network Law, Organization, Science and Technology, University of Halle-Wittenberg)


11 – 11: 30 Uhr

Untying the Knots: Reimagining the Institution as a Space of Communal Resistance
Jessica Lauren Elizabeth Taylor  (Künstlerin, Black in Berlin)


11:30 – 12 Uhr

Museum Object Lessons for the Digital Age
Haidy Geismar (University College London)


12 – 13:30 Uhr  PAUSE
Artist Lunch von Asli Hatipoglu


5. Juni – Session 4
Strukturen aufbrechen, Zukunftsvisionen


13:30 – 14 Uhr

Social Museum: Über Museen und Soziale Medien
Anika Meier (Autorin)


14 – 14:30 Uhr

Digital allein reicht nicht. Kompetenzen für das Museum der Zukunft

Katrin Glinka (Wissenschaftliche Gesamtsteuerung und Leitung Teilprojekt V „museum4punkt0 „)


30 Min Q & A


15:00 – 16 Uhr

Über die Macht von Daten und die Befreiung von Daten
Gespräch
Nora Al-Badri (Künstlerin, Nefertiti Hack)
Ariel Caine (Forensic Architecture)
Christian Huberts (Medienwissenschaftler)


Abschließend informeller Austausch


           

   

 

Impressum Website by Nik